Home » Allgemein, Featured, Schüler, Schulleben

Berufsbildervorstellung

30 April 2012 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Berufsvorstellung

Im Rahmen der Berufswahlorientierung hatten 73 Schüler und Schülerinnen der 8. Klassen der Hauptschule Warburg am 26.04.2012 zwei Stunden die Möglichkeit sich über verschiedene Berufsbilder zu informieren. Die Vertreter einiger Betriebe aus dem Warburger Raum besuchten die Hauptschule und stellten ihre Berufe vor.

Die Schüler konnten ihre Fragen zu Ausbildung, Beruf und Arbeitswelt  gezielt stellen.

In diesem Jahr konnte die Hautpschule Warburg folgende Betriebe begrüßen:

Herr Beine (Malerbetrieb Beine):                                     Maler und Lackierer

Herr Derenthal (Schreinerei Derenthal):                       Schreiner

Herr Hecker (Elektro Wigand):                                         Anlagenmechaniker

Herr Joppe (Bedachung Kanne):                                    Dachdecker

Herr Peine (Schmidt Haustechnik):                                Anlagen und Sanitär

Frau Ritgen (Wilke Moden):                                              Einzelhandelskaufmann/-frau

Herr Stolte (Herkules Markt):                                           Einzelhandelskaufmann/-frau

Herr Valingojer (Nolte Hoch-und Tiefbau):                   Bauberufe

Herr Wiemers (Stadtverwaltung Warburg;                    Verwaltungsfachngestellte/r

.                              Stadtwerke Warburg):                         Technische Berufe,

.                                                                                              Versorger/Entsorger

Die Schüler erhielten so die Möglichkeit erste theoretische Kenntnisse über die verschiedenen Berufe zu erfahren. In dem anschließenden 3-tägigen Schnupperpraktikum können sie erste Einblicke in die Berufswelt und speziell in dem von ihnen ausgesuchten Berufsbild sammeln.

An diesem Tag bestand auch die Möglichkeit sich für das Schnupperpraktikum bei den anwesenden Betrieben zu bewerben.

Aus diesen ersten Kontakten zwischen Schülern und den Warburger Betrieben sind im Laufe der Zeit schon häufig  Ausbildungsverhältnisse hervorgegangen.

Ein recht herzliches Dankeschön gilt allen Berufsgruppenvertretern.

Keine Kommentare möglich.