Home » Allgemein, Featured, Headline, Schüler, Schulleben

Berufswahlorientierung: Betriebe stellen sich vor

7 April 2011 Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Am 07. April 2011 stellten wieder einige Betriebe aus dem Warburger Raum ihre Berufbilder den 8. Klassen in der Hauptschule Warburg vor.

In diesem Jahr konnten folgende Vertreter und Vertreterin von Ausbildungsbetrieben begrüßt werden:

Vertreter / Institution o. Betrieb / Berufsbild

  • Herr Beine (Friseursalon Beine): Friseur/in
  • Herr Hecker (Elektro Wigand): Anlagenmechaniker
  • Herr Joppe (Bedachungen Kanne): Dachdecker
  • Herr Ide (Autohaus Jacob): KFZ-Mechatronic
  • Herr Peine (Schmidt Haustechnik): Anlagen und Sanitär
  • Herr Stolte (Herkulesmarkt): Einzelhandelskaufmann/frau
  • Frau Salzmer (Kindergarten Mariä Himmelfahrt): Erzieher/in
  • Herr Valingojer (Nolte Hoch- und Tiefbau): Bauberufe
  • Herr Wiemers (Stadtverwaltung): Verwaltungsfachangestellte/r, Technische Berufe, Versorger/Entsorger, Techniker

An diesem Tag stellte jeder der o.g. Personen seinen Beruf vor. Es wurde erläutert, welches Tätigkeitsfeld und welches Anforderungsprofil man für diesen Beruf benötigt. Im Anschluss an die Vorstellung hatten die SchülerInnen Zeit, sich konkret mit den einzelnen Berufsgruppenvertretern zu unterhalten und gezielt Fragen zu stellen.

Weiterhin berichteten die ehemaligen Schüler Pascal Huhmann (Ausbildung Schmidt Haustechnik) und Dennis Reger (Ausbildung Bedachung Kanne) über ihre Ausbildung. Besonders interessant war es für die 8. Klassen zu hören, dass sie diesen Ausbildungsplatz erlangt haben, da sie in den Praktika zeigten, dass sie ein großes Interesse an dem Beruf hatten und den Anforderungsprofilen der Betriebe entsprachen.

Diese Veranstaltung kommt somit beiden Seiten zugute. Zum einen den Schülern, die spezifisch über die einzelnen Berufe aufgeklärt werden und sich evtl. in den Klassen 9 und 10 um ein Betriebspraktika in ihren bevorzugten Betrieb bewerben können.

Zum anderen den Betrieben, die sich durch das Betriebspraktika ein Bild von dem entsprechenden Schüler machen können, um diesem evtl. ein Ausbildungsverhältnis nach seiner Schulausbildung anbieten zu können.

An dieser Stelle sagen wir allen Berufsgruppenvertretern ein recht herzliches Dankeschön.

Keine Kommentare möglich.